Georeferenzierung

Was ist Georeferenzierung?

Da thematische und versteckte Karten in der Regel keine kartographischen Angaben auf Koordinatensysteme, Projektionen und Maßstab enthalten, sie also kein eigenes Bezugssystem besitzen, ist die Georeferenzierung unerlässlich. Unter Georeferenzierung wird die eindeutige Zuordnung zu einer Position auf der Erdoberfläche verstanden. Dies geschieht durch die Passung von mindestens drei übereinstimmenden Punkten auf dem Quelldokument und einer modernen Karte. Die alte Karte wird dadurch auf einer Realweltkarte eindeutig verortet und mit geografischen Koordinaten verknüpft.

Wozu dient die Georeferenzierung?

Durch Georeferenzierung können Geodaten aus den Kartendokumenten extrahiert und in ein aktuelles geodätisches Referenzsystem integriert werden. Dadurch lassen sich einfach und rasch folgende Ergebnisse erzielen:

Visualisierung
Georeferenzierte Karten lassen sich leicht in Open Street Map, Google Maps, Google Earth oder andere Web Mapping-Dienste einbetten und miteinander vergleichen. Unter dem Reiter This map können Sie die entsprechenden Geodaten laden.
Analyse
Georeferenzierte Karten mit fünf oder mehr Passpunkten können nicht nur auf ihre planimetrische Genauigkeit überprüft werden, sie lassen sich auch in Geoinformationssysteme (GIS) einbringen, genau vermessen und dienen so der Untersuchung von räumlichen Strukturen im Wandel der Zeit – die Datensätze finden Sie wiederum unter This map.
Kartografie
Raumbezogene Informationen aus georeferenzierten Karten können zur Erstellung neuer Karten verwendet werden.
Optimale Sichtbarkeit
Durch die Georeferenzierung wird eine geografische Suche nach Karten bequem durchführbar. Zudem können die ermittelten Koordinaten zur Vernetzung mit Dokumenten und Informationen aus anderen Datenbeständen, die denselben Ort verzeichnen, genutzt werden.

Teilnehmen und entdecken!

Nachdem 2016 in der ersten Projektphase mehr als 30 Kartenenthusiastinnen und -enthusiasten in wenigen Wochen 912 Karten mit etwa 24.000 Kontrollpunkten verortet haben, gibt es nun erneut die Möglichkeit tief in Kartenwelten einzutauchen und das östliche Europa im Raum und in der Zeit zu durch- und zu vermessen!

Helfen Sie durch Ihre Teilnahme an der Georeferenzierung mit, Karten offen zu legen, und entdecken Sie die Dynamik des Raums in Ost- und Südosteuropa durch die Beschäftigung mit verschwundenen Orten, historischen Landschaften und Schauplätzen geschichtlicher Ereignisse.

Ihr Engagement wird dabei durch Punktevergabe honoriert und die aktivsten Freiwilligen werden öffentlich genannt. Die Top-Beiträger erhalten als Dankeschön ein GeoPortOst-T-Shirt, einen Kaffeebecher oder einen großformatigen Nachdruck mit einem Motiv Ihrer Wahl aus dem Kartenbestand. Wir freuen uns über jede Mithilfe!

zufällige Karte georeferenzieren

Für die Beschäftigung mit den Karten in GeoPortOst können Sie neben der Georeferenzierung zahlreiche attraktive Features nutzen:

Unter This map gelangen Sie zu folgenden Angeboten:

  • Georeferenzierung (Georeference)
  • Geodatendownload
  • Transkriptions- / Annotationstool
  • Editierwerkzeug
  • Koordinaten zur Akkuranzberechnung und Korrektur Ihrer Georeferenzierung
  • 3D-Ansicht der georeferenzierten Karten

Unter Overlay & compare gelangen Sie zu folgenden Angeboten:

  • Ziehen Sie verschiedene Karten ins Overlay & compare-Fenster und vergleichen Sie diese direkt miteinander oder verbinden Sie sie.
  • Nutzen Sie den Swipe-Modus, um die Kartenvorlage mit dem heutigen Terrain zu vergleichen.
  • Mit dem Spy glass fokussieren Sie einzelne Kartenausschnitte.
  • Messen Sie Entfernungen auf der Karte mit dem Measure Tool.
  • Gestalten Sie ihre persönliche Kartensammlung unter My maps.

Anleitung

  1. Mit Klick auf den Button im Reiter Teilnehmen! (zufällige Karte georeferenzieren) wird im Georeferencer eine Zufallskarte angezeigt. Auf der linken Seite sieht man die alte Karte und auf der rechten Seite die moderne Karte.
  2. Gezielte Kartenauswahl: Wenn Sie sich für eine Region oder ein Thema besonders interessieren, können Sie im Geoportal gezielt suchen. Nach Auswahl einer Karte klicken Sie auf den Button Karte in Georeferencer öffnen unter dem Kartenbild im Hauptfenster. Sie gelangen dadurch zur Georeferenzierungsanwendung für Ihre Karte.
  3. Damit Ihre Arbeit gespeichert wird, loggen Sie sich zunächst im GeoPortOst-Georeferencer unter Sign ineinfach mit einem bestehenden Social Media Account (Twitter, Facebook, Google) ein oder registrieren Sie sich neu.
  4. Finden Sie auf der modernen Karte das auf der alten Karte abgebildete Gebiet. Sie können dabei auch die Ortssuche (Find a place) verwenden oder unter dem Menüpunkt This map mehr Informationen über die Karte erhalten. Der Link Website unter dem Menüpunkt This Map führt Sie zudem u.a. zum Quellwerk der Karte, das häufig detaillierte Hinweise zum dargestellten Territorium gibt. In schwierigen Fällen lohnt es sich, historische Ortsnamenverzeichnisse (Gazetteers) zu konsultieren, die Sie im Karten-Guide abrufen können.
  5. Wählen Sie auf beiden Karten jeweils identische Kontrollpunkte (im Side by Side-Modus) durch abwechselndes Klicken aus. Markieren Sie dabei so viele Punkte wie möglich und streuen Sie diese auch über die Randbereiche der Karte.
  6. Mit einem Klick auf das Globus-Symbol links können Sie die Grundkarte ändern.
  7. Schneiden Sie mittels Clip den Kartenbereich aus (Video-Anleitung).
  8. Verwenden Sie das Transkriptionstool (Transcribe), um z.B. heutige Ortsnamen anzugeben oder schwer lesbare Legenden deutlich zu machen.
  9. Klicken Sie danach auf den blauen Speicher-Button (Save) rechts unten.
  10. Überprüfen Sie die nun angezeigte Lage der Karte (Coordinates), korrigieren Sie bei Bedarf Ihre Kontrollpunkte, fügen Sie weitere hinzu oder machen Sie mit der nächsten Karte weiter.

Danke! Die Karte ist nun georeferenziert und Sie können weitere Funktionen zur Bearbeitung, zur Analyse oder zum Vergleich nutzen.

  1. Karte bearbeiten: Unter This map finden Sie rechts den Button Open in GeoEditor. Hier können Sie in die Karte zeichnen, Grenzen markieren, Polygone festlegen und Ihre Bearbeitung als png speichern.
  2. Overlay & compare: Unter This map finden Sie rechts den Button Overlay & compare. Hier können Sie verschiedene Sichten (Swipe, Spy glass) auf die Karte wählen. Unter Grid können Sie verschiedene Karten miteinander vergleichen. Sie können über das Menü im rechten Frame eine persönliche Kartenauswahl anlegen und eigene Karten hochladen (My private maps), die gesamte GeoPortOst-Sammlung durchsuchen (GeoPortOst) und auf weitere Karten aus OldMapsOnline zugreifen (All maps).

Viel Spaß und herzlichen Dank!

Kontakt

Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder Anregungen haben, kontaktieren Sie uns bitte via E-Mail:

geoportost@ios-regensburg.de

Kürzlich georeferenzierte Karten

Bestenliste

Projektfortschritt

GeoPortOst II: Aktuelles Kartenpaket

GeoPortOst-Gesamtbestand

Bearbeitete Karten